pesis.ch

swiss pesäpallo community

Page 2 of 6

Resultate Spieltag 1

Herzlichen Dank liebe Teilnehmer und Besucher für den heutigen Auftakt in die Saison! Ich hoffe Heiden, die „Ninjas“ von Pesis-Hirvet und ihre tollen Helfer konnten euch trotz allfällig umständlicher An- und Rückreise oder sportlichen Hindernissen einen schönen Tag bescheren.

Allfällige Spielausschnittte und Fotos werden nach Einwilligung in den nästen Tagen gerne nachgereicht. Vorab gönnen wir uns erstmal ein Blick auf die Spielergebnisse.

HeimGastPunkteResultate
Pesis-HirvetSinivalkoiset(2-1)(10-2)2:0
Wintin HurjatBaselin Punaset(1-0)(2-3) [1-1][0-2]1:2
SinivalkoisetFinnpesis Solothurn(0-11)(0-3)0:2
Pesis-HirvetBaselin Punaset(2-0)(12-1)2:0
Wintin HurjatFinnpesis Solothurn(1-10)(1-3)0:2

Somit ergibt sich folgende Tabelle. Vorerst, denn in wenigen Wochen sehen wir uns hoffentlich bereits in Basel wieder.

TeamLäufe erzieltLäufe erhaltenVerhältnisPunkte
Finnpesis Solothurn272+256
Pesis-Hirvet264+226
Baselin Punaset417-132
Wintin Hurjat516-111
Sinivalkoiset326-230

*Alle Resultate mit Vorbehalt allfälliger Korrekturen nach Feedback der Teamcaptains.

Infos zum Spieltag in Heiden

Unser Linientechniker Team hat uns heute das Feld fehlerfrei vorbereitet. Beanstandungen bitte bis heute 15 Uhr an pesisfieldtechnicianteam@pesis.ch melden.

Wichtig: Die Parkplätze beim Spielfeld sind nicht zu verwenden. Die Quartierstrasse und Zufahrt zum Spielfeld darf nicht von Besuchern oder Teilnehmern befahren werden. Für Anlässe stehen die dafür ausgeschilderten Parkplätze zur Verfügung.

Es sind ca. 3-5 Minuten zu Fuss bis zum Spielfeld

Spielplan Sonntag 19. Mai – Heiden AR

09:00Pesis-Hirvet:SinivalkoisetWH/FS
10:30Wintin Hurjat:Baselin PunasetFS/PH
12:00Sinivalkoiset:Finnpesis SolothurnPH/WH
14:00Pesis-Hirvet:Baselin PunasetSV
15:30Wintin Hurjat:Finnpesis SolothurnBP
Quelle: SRF Meteo

Auf ein Neues

Am Sonntag 19. Mai eröffnen wir mit dem ersten Spieltag in Heiden die Pesäpallo-Saison 2019. Wieder mit dabei sind die Teams Finnpesis Solothurn, Zürich Sinivalkoiset, Wintin Hurjat, Pesis Hirvet und Baselin Punaset. Im Gegensatz zur letzten Saison begegnen sich dieses Jahr alle Teams vollständig in einem Hin- und Rückspiel an den Austragungsorten Heiden AR, Winterthur, Solothurn und neu auch in Basel.

Hier sind die Termine und der Spielplan.

Der richtige Zeitpunkt

Mit der Saison 2019 bietet sich die bisher spielreichste Pesäpallo Liga der Schweiz. Ende Jahr bestreiten wir den Pesäpallo World Cup in Indien und bereits 2022 werden in Finnland die ersten 100 Jahre Pesäpallo gefeiert. Gibt es denn noch einen besseren Zeitpunkt für den Einstieg?

Unsere Teams freuen sich über Interessenten und Nachwuchs! Melde dich direkt bei einem Team fürs Training , besuch uns doch an einem Spieltag oder schreib auf info@pesis.ch

Zur Einstimmung ein paar Momente aus der finnischen Top Liga der „superpesis“ – auch wenn es bei uns noch nicht ganz so aussieht.

World Cup wir kommen!

Wir haben uns für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften vom 27.11. – 1.12.19 in Pune India für die Kategorien Mixed und Men angemeldet. Wir suchen noch Verstärkung – melde dich bei deinem Teamcaptain oder per Mail auf india19@gmx.ch

Swiss Men’s Team at World Cup 2017 in Turku

Pesis Hirvet is changing their name

The club originated in the eastern part of switzerland in 1991. Winning the swiss finals once, and only once ever since – at least that is what „the more experienced players“ say. Pesis Hirvet has always struggled to recruit new players onto their team and the situation has become even more difficult. According to the club’s president Tobias Wannemacher: „This may come as a complete shock!“ he said. „We really had to do something drastic, something that really draws the attention towards our team. No one joins a team that ranks 2nd place at best. barely any spectators showed up to watch our games. they’ve just seen us loose over and over! We needed to reinvent ourselves.“

What was wrong with the old name?

„There are so many reasons and benefits but let me name you a couple. first and foremost every time one of us explained our sport and team name to someone else she or he would be confronted by the most intriguing questions and comments. you eventually end up explaining that „pesis“ is not a spelling error and has definitely got nothing, not even remotely, to do with the male reproduction organ!“ Tobias explained.

Why „Ninja“?

„Ninja is still a very trendy term. And if you’ve seen Joel on the field, in action you know it absolutely suits us. We didn’t exactly choose ninja to be honest.“ and he adds „not even the team knew this was coming. That extra shock and breaking news moment is all part of the big bang strategy now.“

Are you a Ninja Hirvi?

The club is now actively recruiting new players. However they will be more selective of who gets to be a Ninja Hirvi. While someone may really be agile, fast, strong and very smart to play pesis that person still needs to bring „moose qualities“ along and noone was able to explain what those are.

We will see whether this change is either a very dumb or very bolt move. One thing is for sure tho, that new logo beats the ones by their competition and we are all just about ready to start the new season and see how it turns out!

World Cup 2019 – Januar Newsletter

Der offizielle Newsletter zur Weltmeisterschaften gibt es hier zum Lesen:
http://www.pesis.fi/@Bin/40874480/10th-Pesa%CC%88pallo-World-Cup.pdf

Wir sind gespannt auf die teilnehmenden Nationen, insbesondere hoffen wir auf neue Teams aus Nepal, Bangladesh, Bhutan und Rumänien. Nach aktuellem Stand sind wir zuversichtlich auch die Schweiz vertreten zu dürfen.

!!INDIA 19!!

Liebe Pesäpalloschweiz

Die Doodle-Umfrage bezüglich einer möglichen Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Indien ist abgeschlossen.

Es haben sich 20 SpielerInnen mit ernsthaften Absichten gemeldet, im nächsten Jahr die Schweiz in Indien vertreten zu wollen. Toll!

So wie sich die Gruppe der „Ich probiere alles um dabei zu sein“-Doodler zusammensetzt, könnte es im Idealfall für ein Männer- und ein Mixedteam reichen. Natürlich, es fehlen für ein Mixedteam noch Frauen und auch haben wir nicht viel Raum für Absagen. Aber ich bin guten Mutes, dass sich im nächsten Schritt  noch SpielerInnen melden.

Somit geht’s nun in die nächste Runde…

An alle Interessierten und Doodler, bitte schreibt bis am 30. November eine Mail an india19@gmx.ch mit eurem vollständigen Namen und eurer Natelnummer. Bitte beantwortet in dieser Mail folgende Fragen:

1. Bis zu welchem Datum kannst Du via india19@gmx.ch mitteilen, ob du definitiv dabei bist? (oder vielleicht kannst Du schon definitiv zusagen?)

2. In welchem Team (Mixed-Männer) möchtest Du spielen?

3. Auf welchen zwei Positionen würdest Du gerne spielen?

4. Möchtest Du für ein Team als SpielertrainerIn die Verantwortung übernehmen?

Noch etwas Wichtiges; die Reise nach Indien und zurück ist individuell zu organisieren. Die nötigen Infos werden wir sicherlich von den Organisatoren erfahren.

Liebe Grüsse

Reto

Pesäpallo Worldcup 2019 India

Liebe Freunde des gepflegten Pesäpallosportes

Nach dem letztjährigen Worldcup in Turku Finnland, steht nächstes Jahr der Worldcup im fernen Indien an. Dieser findet am 27.11.2019-1.12.2019 statt. (Infos unter http://pesis.ch/?p=873).

Die Stimmung in Finnland vor einem Jahr war toll und der Zusammenhalt der Schweizer SpielerInnen war phänomenal. Von einer erneuten Teilnahme könnte die Schweizer Pesäpalloszene extrem profitieren…

Nun stellt sich «nur» die Frage, ob wir genügend SpielerInnen finden, die die Schweiz in Indien vertreten.

Und genau das probieren wir mithilfe des untenstehenden Doodle-Links herauszufinden. Das Doodle ist offen für alle, welche Pesäpallo innerhalb der Schweiz spielen oder Kusi/Katja heissen, die Nationalität spielt keine Rolle!

Achtung, bitte überlege genau, welche Option du ankreuzt:

Kreuze die erste Option nur dann an, wenn du WIRKLICH sicher bist, dass du dabei sein wirst.

Kreuze die zweite Option nur dann an, wenn du WIRKLICH vorhast dabei zu sein, aber du noch Abklärungen zu treffen hast.

https://doodle.com/poll/qzu6vvn2atmni9dg

Bitte trage ins Doodle deinen VOLLSTÄNDIGEN Namen ein. Die Umfrage ist auszufüllen bis am 28.10.2019.

Falls Du Fragen hast; kontaktiere mich unter retobrotschi@gmx.ch

Lieber Gruss

Reto

Sonntag der Entscheidungen

Ab jetzt gab es nur noch K.0. Spiele und alles Rechnen und Diskutieren um die Begegnungen hatte ein Ende. Bei etwas bewölktem und luftigem Wetter, traf der aktuelle Schweizermeister Finnpesis Solothurn auf Baselin Punaset. In dem intensiven ersten Halbfinale konnte sich Solothurn mit einem 2:0 Sieg für das Finale qualifizieren.

Das zweite Halbfinale trugen Sinivalkoiset und Pesis-Hirvet aus. Die erste Halbzeit ging an die Appenzeller, doch wie so oft in der Vergangenheit, steigerten sich die Zürcher und konnten den zweiten Durchlauf für sich entscheiden. Somit kam es zum Penaltyschiessen, was nicht das letzte an diesem Tag sein sollte. Dabei errang Sinivalkoiset den Sieg und zog damit nach Solothurn ins Finale ein.

Beim dritten Spiel ging es nun darum, wer ins kleine Finale neben Pesis-Hirvet einziehen wird. In einem äusserst spannenden Spiel, konnte sich Basel gegen Wintin Hurjat durchsetzen. Aber auch dieser Entscheid viel erst im Penaltyschiessen. Was zeigt wie nahe alle Teams kräftemässig liegen und das die Schweizer Liga über die Jahre erstarkt ist.

Bei nun etwas sonnigerem aber gleichfalls stürmischeren Wetters stand das Spiel um Bronze an. Hier zeigte sich noch einmal, was für ein Leistungssprung die „Neulinge“ aus Basel im Vergleich zum ersten Spieltag gemacht haben. Schlussendlich erzwang Pesis-Hirvet aber den 2:0 Sieg und somit auch die Bronzemedaille.

Das Grosse Finale
Wie im Vorjahr und genauso am Samstag, Trafen hier Finnpesis Solothurn auf Sinivalkoiset. Es war ein mehr als sehenswertes Finalspiel. Mit Hochs und Tiefs auf beiden Seiten. Der Serienmeister entschied die erste Hälfte noch für sich, doch lies im zweiten Durchgang den sogenannten Solothurn“Flow“ vermissen. Was nicht zuletzt an den stark aufspielenden Zürchern lag. Somit stand es nach den zwei Durchgängen, wobei 3+3 gespielt wird, Unentschieden. Im Gegensatz zu den übrigen Spielen, kam es nun zu einem Zusatzdurchgang und nicht direkt zum Penaltyschiessen.

Ich sage nur „WOW!“ Es tut mir für jeden leid der schon früher gegangen war und diesen spannenden Durgang nicht mitverfolgen konnte. Somit z.B. nicht sah, wie eine Wildsau namens Timo, mitten im Lauf stürzt, doch statt liegen zu bleiben, sich wieder aufraffte und die sichere Base wieder erreicht! Für solche Momente lieben wir diesen qurligen Sport aus Finnland.

Schlussendlich war es „the same procedure as every year“.

Alter und neuer Schweizermeister: Finnpesis Solothurn

An der Siegerehrung kam es zuerst zu einem etwas traurigen Moment. Die Verabschiedung von Katja Nissinen und Markus Müller. An dieser Stelle möchten wir Katja und Markus nochmal von ganzem herzen danken. Dafür was ihr für Sinivalkoiset, aber auf für die ganze Schweizerliga geleistet habt. Ihr werdet immer ein Teil der Schweizer Pesäpallofamilie sein! Wir wünschen auch beiden alles gute in eurem neuen Lebensabschnitt in Finnland! Auf das wir uns bald wieder sehen.

Auch möchten wir uns beim Referee aus Finnland bedanken. Es gab selten ein Schiedsrichter der uns soviel auch erklärt hat und die Spiele mit einer solchen Ruhe geleitet hat. Kittos!

Best Players

Wintin Hurjat „The Mum“
Roman Mumenthaler
Baselin Punaset
Taimi Kaarto
Pesis-Hirvet „Schögu“
Joël Weicken
Sinivalkoiset „Kari the Beast“
Kari Isotalus
Finnpesis Solothurn
„Nätu“
Nathanael Greuter
Tournament MVP „The one and only“
Reto Brotschi

 

Resultate im Überblick

Heim Gast Resultate
Finnpesis Solothurn Baselin Punaset 2:0
Zürich Sinivalkoiset Pesis-Hirvet 2:1
5. Platz
Wintin Hurjat
Baselin Punaset 1:2
3. Platz
Pesis-Hirvet
4. Platz
Baselin Punaset
2:0
Schweizer Meister
Finnpesis Solothurn
2. Platz
Zürich Sinivalkoiset
2:1

 

Danke Zürich für das Super Wochenende!

Somit verabschieden wir uns für dieses Jahr. Jetzt beginnt die Zeit des analysieren und regenerieren. Auf das wir nächstes Jahr nicht nur 4 Kunnaris sehen am Finalwochenende sonder vielleicht noch mehr 😉 2019 wir kommen!

Finalwochenende: Samstag

Platzierungsspiele
Einmal mehr überrascht Baselin Punaset mit einem, respektiv zwei starken Auftritten. Das Team aus Basel konnte sich gegenüber den Ligaspieltagen nochmals markant steigern und ringt sich in den Halbfinal A am Sonntag!

Heim Gast Punkte Resultate
Pesis-Hirvet Baselin Punaset (1-1)(2-1) 1:0
Baselin Punaset Wintin Hurjat (2-3)(2-0)(2-1) 2:1
Wintin Hurjat Pesis-Hirvet (0-5)(2-4) 0:2

 

Tabelle

Team Läufe erzielt Läufe erhalten Verhältnis Punkte
A
Pesis-Hirvet
12 4 +8 5
B
Baselin Punaset
6 6 2
C
Wintin Hurjat
5 13 -8 1

 

„Leader Derby“ Resultat
Im äusserst spannenden Duel zwischen dem Serienmeister Finnpesis Solothurn gegen die Herausforderer Sinivalkoiset Zürich entscheidete sich welches Team am Sonntag im Halbfinal A gegen Baselin Punaset und welches Team im Halbfinal B gegen Pesis-Hirvet antreten wird.

Die Solothurner gehen in der ersten Hälfte der Partie klar in Führung doch Sinivalkoiset gelingt es sich in der zweiten Hälfte durchzusetzen um den Entscheid durch Penalty zu erzwingen. Hier gewinnt Solothurn dann mit 2:1.

Für die Statistiker unter euch. Das Leaderderby hat gegenüber den drei Platzierungsspielen zusammen, jedoch in der hälfte der Spielzeit, sogar mehr Läufe erzielt. Ob und was das überhaupt bedeutet – liegt in eigenem Ermessen.

Heim Gast Punkte Resultate
Finnpesis Solothurn Sinivalkoiset (11-4)(2-7)(2-1) 2:1

 

Zweiter Spieltag in Winterthur

Das wunderschöne Wetter passte hervorragend zu einem begeisternden Ligatag. Fast alle Teams konnten auf ihre Stammkräfte zählen, wenn auch die Zürcher auf Katja und die Ostschweizer auf Joël aufgrund von Verletzungen verzichten mussten. Hoffen wir auf vollständige Genesung bis zum Ligafinale Ende September!

Die Überraschung schlechthin war wiederum das Team aus Basel; 17 SpielerInnen konnten akquiriert werden! Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung unseres Liganeulings und erhoffen uns natürlich einen ähnlichen Zuwachs in anderen Teams.

Nebst dem Wetter sorgte auch die hervorragende Organisation von der Heimmannschaft Wintin Hurjat für einen würdigen Rahmen. Herzlichen Dank für die finnischen Spezialitäten!

 

Sportlich gesehen konnte sich das Team aus Zürich trotz einem etwas verschlafenen Start nach den Siegen gegen Pesis-Hirvet und Baselin Punaset hinter Finnpesis Solothurn auf den zweiten Gruppenrang hieven.

Dies ist insofern erwähnenswert, weil die beiden Gruppenersten  am Samstag des Ligafinales am späteren Nachmittag zum ersten Kräftemessen gegeneinander antreten. Dank des ausgeklügelten Modus‘ haben jedoch nicht nur die beiden Teams aus Solothurn und Zürich reelle Chancen am Finalsonntag um den Schweizermeistertitel mitzukämpfen. Wir sind gespannt wie die Platzierungsspiele für den Finalsonntag zwischen Pesis-Hirvet, Baselin Punaset und Wintin Hurjat ausgehen werden!

Genaueres zum aktuellen Spielmodus:

Pesäpallo Liga Schweiz – 2018

 

 

Begegnungen

Heim Gast Punkte Resultate
Wintin Hurjat  Baselin Punaset  (2:1)(1:4)(3:2)  2:1
 Zürich Sinivalkoiset  Pesis-Hirvet  (0:1)(8:2)(4:3)  2:1
Wintin Hurjat Finnpesis-Solothurn  (1:6)(1:5)  0:2
 Zürich Sinivalkoiset Baselin Punaset  (6:1)(7:1)  2:0
 Pesis-Hirvet Finnpesis-Solothurn  (0:3)(1:17) 0:2

 

Gesamttabelle nach 2/2 Spieltagen

Team Läufe erzielt Läufe erhalten Verhältnis Punkte
Finnpesis-Solothurn 47 8 +39 11
Zürich Sinivalkoiset 36 17 +19 7
Pesis-Hirvet 20 34 -14 6
Baselin Punaset 14 30 -16 2
Wintin Hurjat 10 38 -28 2

 

« Older posts Newer posts »

© 2019 pesis.ch

Theme by Anders NorenUp ↑